• Anmelden
  • Salz = Salz?

     

    MITNICHTEN...

     

    Alles Salz welches wir konsumieren, gleich ob in direkter Form als Meersalz, als  Steinsalz tief aus dem Inneren der Erde oder als Salz von Solequellen und aus Brunnen, stammt letzten Endes  ursprünglich aus den Ozeanen.

    Was die verschiedenen Salze voneinander unterscheidet, ist neben der Art ihrer Gewinnung die genaue Zusammensetzung des Salzes, welche seinen Geschmack  und seine Färbung wesentlich beeinflusst.

     

    Schmeckt das eine Salz ausgesprochen mild, weich und unaufdringlich, so kommt ein anderes besonders kräftig und würzig daher. Ist das eine rein und weiß wie Schneekristalle, überrascht ein anderes durch eine, von in den Gesteinsschichten enthaltenen Mineralien oder im Seewasser lebenden Algen verursachte, ganz besondere Färbung. Manche Salzflocken sind so zart, dass Sie sie problemlos zwischen den Fingerspitzen zerreiben können, um Ihre fertigen Gerichte damit zu verfeinern. Wieder andere sind rau und grob wie die Berge, aus deren tiefstem Inneren sie stammen.

     

    Dem Salz, welches wir für kleines Geld in jedem Supermarkt erwerben können, fehlt all dies. Sämtliche Mineralien außer dem reinen Natriumchlorid, die chemische Bezeichnung für Kochsalz, wurden hier im Reinigungsprozess entfernt. Keine  die Salzschicht durchsetzenden Mineralien, keine Spurenelemente aus dem Meer.  Allein der teils beißende scharfe Salzgeschmack des reinen Natriumchlorids bleibt zurück, ergänzt durch Zusatzstoffe wie Rieselhilfen, welche ein Verklumpen des Kochsalzes verhindern sollen.

     

    Niemand, der einmal Kochsalz aus dem Supermarkt mit naturbelassenen Salzen unterschiedlicher Herkunft geschmacklich verglichen hat, wird noch voller Überzeugung behaupten, Salz wäre gleich Salz.

     

     

    WOHER KOMMT DAS SALZ?

     

    Salz befindet sich in gelöster Form im Wasser unserer Meere. Die Salzkonzentration schwankt dabei, lässt sich aber für die meisten Meere auf durchschnittlich 3,5 Prozent beziffern. Würden alle Ozeane unseres Planeten spontan austrocknen, wäre die zurückbleibende  Schicht   etwa 60 Meter dick, wovon knapp 48 Meter aus reinem Salz bestünden.

     

    Sicher fragt sich nun der ein oder andere Interessierte: Wenn doch alles Salz ursprünglich aus den Ozeanen stammt – wie gelangte es dann tief unter die Erde?

     

    Stetige, wenn auch sehr langsam vonstattengehende geologische Veränderungen vor vielen Millionen Jahren führten zu einer grundlegenden Umgestaltung des Antlitzes unserer Erde. Flache Bereiche des Ozeans wurden infolge tektonischer Veränderungen durch Erderhebungen vom restlichen Ozean getrennt.  Durch intensive Sonneneinstrahlung trockneten diese Gebiete im Laufe der Zeit allmählich aus und ließen die im Meerwasser gelösten Stoffe, also vornehmlich Salz, zurück. Vom nahegelegenen Ozean einströmendes Wasser vergrößerte die Zahl der sich absetzenden Mineralien, bis schließlich eine dicke Salzschicht entstand, welche von anderen Mineralien überdeckt und somit  für Jahrmillionen versiegelt wurde.

     

    Dieses Template mit dem Namen "Fleur de l'est" wurde erdacht, geschrieben und designed von "Zoiline" und ist Eigentum der Firma "Salzfaesschen". Eine Nutzung dieses Templates oder Teilen dieses Templates sowie allen in diesem Shop dargestellten Grafiken und Fotos ist untersagt. "Zoiline" ist der kreative Teil der Firma Salzfaesschen.